Start

VfL Frotheim – SV Schnathorst 3 : 2 (2 : 0)

 
Chancenwucher

Der VfL musste auf Tobias Borchert und Fabian Hellmann verzichten, dafür waren Leon Peters und Christoph Meyhoff wieder an Bord.

Bei nasskaltem Wetter und schwer bespielbarem Geläuf war Frotheim gleich am Drücker. Nach Steilpass von Meyhoff schloss Dennis Brandenburg schon früh zum 1:0 ab. Im weiteren Verlauf überboten sich die Frotheimer mit dem Auslassen klarster Torchancen. Sebastian Bollmeier, Leon Peters, Jan Nentwich und Dennis Brandenburg vergaben, dazu hätte sich Schnathorsts Keeper Hopfauf die Murmel fast selbst ins eigene Netz gelegt. Es hätte längst 3:0 oder 4:0 stehen müssen, ehe Schnathorst kurz vor dem Ausgleich stand (30.). Kurz darauf traf der quirlige Nentwich nach einem Freistoß zum überfälligen 2:0.

 
Schnathorst kommt ran

Im zweiten Abschnitt gestalteten die Gäste das Match ausgeglichener, das aber nun deutlich an Niveau verlor und fahriger wurde, aber fair blieb. Auf beiden Seiten war je eine Top-Gelegenheit zu verzeichnen, ehe der SVS innerhalb von zwei Minuten das 2:1 und das 2:2 (durch den Ex-Frotheimer Ali Ali Oglou) schaffte und damit den Spielverlauf komplett auf den Kopf stellte. Fast wäre ihnen das 3:2 gelungen. Frotheim wachte nun wieder auf, aber auch in der jetzt besten VfL-Phase der zweiten Halbzeit wollte der Führungstreffer zunächst nicht fallen. Der eingewechselte Leon Griese hatte gleich viermal die Führung auf dem Fuß, zudem traf Bollmeier nur den Pfosten. Kurz vor Schluss war es dann Brandenburg, der eine Bollmeier-Vorlage zum Siegtreffer einschob.

Frotheim hat sich das Leben selbst schwer gemacht, weil selbst klarste Gelegenheiten nicht genutzt wurden. Letztlich hätte der Schuss sogar nach hinten losgehen können, doch nach 90 Minuten konnten sich die Bunde-Schützlinge über einen hoch verdienten Dreier freuen. Hervorzuheben ist die unauffällige und unaufgeregte Schiedsrichterleistung.

 

Weitere Informationen auf  

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

VfL Frotheim 1925 e.V.

Am Schießstand 2
32339 Espelkamp

Telefon 05743 8936

             

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.