Start

VfL Frotheim – VfB Fabbenstedt 3 : 1 (0 : 0)

 
Chancen ungenutzt

Gut 100 Zuschauer sahen eine weitgehend ausgeglichene erste Halbzeit mit einem Chancenplus auf Seiten des VfL.


Gleich in der dritten Minute hätte es im VfB-Kasten klingeln müssen. Verteidiger Dennis Kahre war ausgerutscht und auf einmal stand Jan Wullbrandt frei vor Fabbenstedts Krakies, der jedoch parieren konnte. Den Rebound der daraus resultierenden Ecke schoss Maxi Redekop aus 17m an die Latte. Hinten ließ der VfL kaum etwas anbrennen, in der Fabbenstedter Offensive blieb es bei Ansätzen. Beide Teams neutralisierten sich über weite Strecken.


Entscheidung in der zweiten Halbzeit

In der 51. Minute scheiterte Wullbrandt erneut, diesmal per Kopf. Zwei Minuten später lenkte Krakies einen Meyhoff-Torschuss am linken Pfosten vorbei. In der 58. Minute war es dann aber endlich soweit: Auf Vorlage von Dennis Brandenburg erzielte Jan Nentwich nach feiner Kombination die Frotheimer Führung. Vier Minuten später war es die selbe Konstellation, die auf 2:0 erhöhte. In der 71. dann Fabbenstedts erste Hundertprozentige, doch ein Kopfball ging knapp vorbei. Nach 72 Minuten erhöhte Fabian Hellmann nach „Bratens“ dritter Torvorlage auf 3:0.

Eine Viertelstunde vor Schluss landete ein missglückter VfL-Abwehrversuch beim eingewechselten Christian Vogt, der aus halblinker Angriffsposition satt zum Anschluss traf. Danach versuchte der VfB alles und hatte in der 76. (Kopfball) und 93. Minute (Richard Wittemeier klärt auf der Linie) noch zwei gute Möglichkeiten. Auf der anderen Seite verpassten es Hellmann (83. Pfosten) und Wullbrandt (89., frei vorm Tor), den Sack ganz zuzuschnüren.

Eine Leistungssteigerung mit verbesserter Chancenverwertung in der zweiten Halbzeit bedeutete für den VfL einen verdienten Dreier. Nach dem vierten Sieg in Folge springt der VfL auf Platz 7. 

 

Weitere Informationen auf  

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

VfL Frotheim 1925 e.V.

Am Schießstand 2
32339 Espelkamp

Telefon 05743 8936

             

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.